Warum nicht das Thema Handwerk für Profis und Hobbyhandwerker

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Eisbär

Machdeburjer
Registriert
13 März 2005
Beiträge
12.594
Alter
63
Ort
Heinz Krügel Stadion Magdeburg
Die beiden letzten Themen wurden hier geschlossen. Das mit der Personalsuche für Reinigungskraft war ja wohl auch nur ne Veralberung. Aber warum machen wir nicht wirklich mal das Thema Handwerk auf? Es geht im Forum um "Hobbygärtner", um Fußball bzw. auch mal anderen Sport, dann mal um Motorradfahrer, um Musikinteressen usw..
Also warum soll es nicht um das Handwerk gehen? Allgemein ist bekannt, dass Handwerker knapp sind. Ich habe das Glück, in meinem Dorf vom Tischler über Zimmermann, Dachdecker, Maurer, Elektricker und Schweißer zu haben. Heizung/Sannitär, Kaminbauer und andere habe ich zumindestens in der Nähe und immer zur Stelle, wenn sie gebraucht werden.
Aber ich bin mir sicher, dass das nicht überall so ist.
Einer meiner Freunde und Nachbarn hat schon mal ca. 300km weg von hier einem anderen, mit dem wir durch das NAF zusammen in Norge waren, das ganze Haus verklinkert.
Warum soll es hier nicht möglich sein, dass sich ausgetauscht wird und evtl. auch mal geholfen wird? Gerade aus dem Handwerk habe ich zwar die Erfahrung gemacht, fragst du 10 Handwerker zu einer Sache, bekommst du 11 Meinungen, wie du es machen sollst, aber das bleibt ja dann jedem selber überlassen, wie er sich dann entscheidet.
Ich hoffe, das Thema bleibt hier und blüt auf und wird nicht wieder geschlossen. Es leber der Fachkräftemangel :wink:
 
@sei
Grundsätzlich ja, aber willst du das Unterforum "Sportecke" dann etwa auch schließen?
Ich hab eben mal geguckt: dort gibt es Stand heute immerhin >57.400 Beiträge! Und damit ist dieses "artfremde" Unterforum immerhin auf Platz 6.
Das heißt, es gibt im gesamten NAF von den insgesamt 59 Unterforen nur 5, in denen mehr gepostet wird als in der Sportecke :a0155:.

@Eisbär
Auch ich finde deine Idee gut. Man könnte Fachfragen stellen und würde vielleicht lösungsorientierte Antworten bekommen (und nicht solchen Bullshit wie jüngst von dem einen oder anderen gelernten Elektriker im vom Mog eröffneten Thread [aber das konnte natürlich auch an persönlichen Aversionen wegen Sperrungen etc. liegen]).
Allerdings besteht leicht die Gefahr, dass hier wieder die Politik ins Spiel kommt, und das wäre m.E. ein Haufen 💩.

Bin gespannt, wie sich dieses Thema entwickelt. Ich wette auf Abgleiten in die Politik. :biglaugh::zwinker:
 
@sei
Grundsätzlich ja, aber willst du das Unterforum "Sportecke" dann etwa auch schließen?
Ich hab eben mal geguckt: dort gibt es Stand heute immerhin >57.400 Beiträge! Und damit ist dieses "artfremde" Unterforum immerhin auf Platz 6.
Das heißt, es gibt im gesamten NAF von den insgesamt 59 Unterforen nur 5, in denen mehr gepostet wird als in der Sportecke :a0155:.

@Eisbär
Auch ich finde deine Idee gut. Man könnte Fachfragen stellen und würde vielleicht lösungsorientierte Antworten bekommen (und nicht solchen Bullshit wie jüngst von dem einen oder anderen gelernten Elektriker im vom Mog eröffneten Thread [aber das konnte natürlich auch an persönlichen Aversionen wegen Sperrungen etc. liegen]).
Allerdings besteht leicht die Gefahr, dass hier wieder die Politik ins Spiel kommt, und das wäre m.E. ein Haufen 💩.

Bin gespannt, wie sich dieses Thema entwickelt. Ich wette auf Abgleiten in die Politik. :biglaugh::zwinker:
da bin ich vollkommen bei dir!
 
Als Handwerker weiß ich jetzt nicht so recht was ich von dieser Sache hier halten soll ! ?
Wenn jemand z.B. die Fachfrage stellt, wie drehe ich eigentlich die Glühbirne in die dafür
vorgesehene Fassung, erschließt sich mir keinerlei Verbindung zur Politik ! ??

Da aber schon bevor die erste Frage gestellt wurde, ein Abgleiten zur Politik befürchtet wird,
scheinen einige hier ihre Pappenheimer ja bestens zu kennen ! :wink:
 
Als Handwerker weiß ich jetzt nicht so recht was ich von dieser Sache hier halten soll ! ?
Wenn jemand z.B. die Fachfrage stellt, wie drehe ich eigentlich die Glühbirne in die dafür
vorgesehene Fassung, erschließt sich mir keinerlei Verbindung zur Politik ! ??

Da aber schon bevor die erste Frage gestellt wurde, ein Abgleiten zur Politik befürchtet wird,
scheinen einige hier ihre Pappenheimer ja bestens zu kennen ! :wink:
Als Nichthandwerker bin ich immer überrascht, was Fachleute so alles an Obst in Fassungen drehen...
 
Um eine Sache aus dem einen geschlossenen Beitrag aufzugreifen. Es ging um diesen Beitrag, Suche einen Elektriker aus dem Ruhrgebiet
Abgesehen von den Vorschriften für elektrische Sachen einen Fachmann zu nehmen und der Richtigkeit, dass es solche Vorschriften gibt, kann ich aber versicherungstechnisch zu mindestens meinen Beitrag dazu leisten, ohne da die Risiken bei nicht fachgerechtem Handeln zu verharmlosen. Es kann sogar bis dahin führen, dass ein Haus abbrennt und wenn’s noch schlimmer kommt, sogar Menschen dabei ums Leben kommen.

Es gibt aber z. B. Gebäudetarife oder auch für Hausratversicherungen die Möglichkeit 100% Fahrlässigkeit einzuschließen. Bei mir gibt es nichts anderes.
Hauptsächlich argumentiere ich da in der Richtung, dass bestimmt mal jemand zur Adventzeit den Kranz mit der oder den Kerzen unbeobachtet stehen lässt, oder sogar den Weihnachtsbaum mit richtigen Kerzen. Aber auch diese elektrischen Sachen, die mancher selbst macht oder wofür ich einen Elektriker habe, der aber jetzt Rentner ist und nur mal so Nachbarschaftshilfe macht. Ich habe aber auch mal einen gehabt, der einen Sicherungskasten gewechselt hat und wo hinterher einige Geräte kaputt waren. Ich hatte Jahrzehnte einen Elektromeister, der aber in HH wohnt und nicht immer wegen jeder Kleinichkeit kommen kann. Elektrik ist für mich sowieso das bedeutenste Handwerk, wo laufend neue Sachen kommen und das Risiko, etwas falsch zu machen, am höchsten ist.
 
Diese Themen sind hier nicht gewünscht, bitte haltet Euch dran.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben