Empfehlung Ziel/Anlage Angelflugreise 2024

Tori

Stammnaffe
Registriert
18 Januar 2022
Beiträge
219
Ort
NRW
Hallo liebe Naffen,

wir interessieren uns für eine Angelflugreise nach Norwegen im 2./3. Quartal 2024.
3 Angelflugreisen nach Tromsoe (Buvik, Sommaroy) und Bodo (Skjerstad Fjord) haben wir schon erlebt, diese haben gut geklappt.
Wichtig ist uns, dass wir wenig Zeit für An- und Abreise „verlieren“ sodass wir in den letzten Jahren meist 8 Tage unterwegs waren.
Mit einer zusätzlichen Übernachtung in Norge, hatten wir so meist 6 Angeltage.
Da wir im Norden zwar gut gefangen haben, aber bisher nicht so die Vielfalt erbeuten konnten, interessiert uns auch das Gebiet Hitra.
Ebenso sollten die Gebiete gut zubeangeln sein um eine gute entspannte Fischerei zu haben.
Dabei würden wir auf Extremgebiete mit wahrscheinlichen Ausfalltagen verzichten wollen.

Was könnt ihr für 2024 für 3 Personen im 2./3. Quartal 2024 für 3-4 Personen als Ziel/Anlage empfehlen?
Ich habe auch schon mal zwei Reiseanbieter angefragt, was bei denen noch so frei ist.

Danke für eure Tipps :wave:
 
Rein von der Anreise kann ich nur den Direktflug Frankfurt - Tromso empfehlen. Im Umkreis von Tromso gibt es dann etliche Anlagen mit einer Transferzeit innerhalb einer Stunde. Dann ist man am ersten Urlaubstag abends auf dem Wasser und verliert keinen Tag. Hier mal beispielhaft unser grober Reiseablauf:
9.45 Abflug Frankfurt
13.10 Landung Tromso
15.00 Ankunft in der Anlage
Auftackeln, Boote Vorbereiten, Brotzeit usw.
17.30 erste Ausfahrt.
danach 6 volle Angeltage und am Rückreisetag packen.
12.00 Transfer zum Flughafen
14.50 Abflug Tromso
18.00 Frankfurt
Was die Camps dort oben betrifft gibt es ein extra Thema.
Die Direktflüge gibt es jeweils von Dienstag bis Dienstag oder Samstag bis Samstag wenn ihr eine Woche bleiben wollt.

Mittelnorwegen mit dem Flieger hab ich mir auch schon öfter durchgeplant, ist aber von der Reisezeit (Umstiege), Preise der Flüge, PKW-Leihgebühr (ganz selten wird ein Transfer wie im Norden angeboten), Erreichbarkeit vom Flughafen usw. komplett uninteressant für mich geworden.
Hinzu kommt auch noch die Bandbreite der Angelmöglichkeiten in Mittelnorwegen: Während im Norden drei Ruten mit überschaubarer Köderauswahl locker reichen stockt man für die Mitte meist erheblich auf. Schwer und tief auf Leng soll ja genauso wenig zu kurz kommen wie das Pollackangeln usw. da kann ich mir vorstellen das man vom Gepäck her auch schnell an die Grenzen stößt.
 
Wir waren schon 2x in der Nähe von Tromso / Anlage Amberfish
Nur 30 min Transfer vom Flugahfen zur Anlage.
Wie mittlerweile fast üblich, muss man aber auch hier meistens offshore, in den Fjorden ist nicht sonderlich viel los.
Anlage und Boote sind absolut top.
 
Wir waren schon 2x in der Nähe von Tromso / Anlage Amberfish
Nur 30 min Transfer vom Flugahfen zur Anlage.
Wie mittlerweile fast üblich, muss man aber auch hier meistens offshore, in den Fjorden ist nicht sonderlich viel los.
Anlage und Boote sind absolut top.
Dem Roten Text kann ich absolut zustimmen!:wave:

Dem fettgedruckten pauschal aber nicht!
 
Rein von der Anreise kann ich nur den Direktflug Frankfurt - Tromso empfehlen. Im Umkreis von Tromso gibt es dann etliche Anlagen mit einer Transferzeit innerhalb einer Stunde. Dann ist man am ersten Urlaubstag abends auf dem Wasser und verliert keinen Tag. Hier mal beispielhaft unser grober Reiseablauf:
9.45 Abflug Frankfurt
13.10 Landung Tromso
15.00 Ankunft in der Anlage
Auftackeln, Boote Vorbereiten, Brotzeit usw.
17.30 erste Ausfahrt.
danach 6 volle Angeltage und am Rückreisetag packen.
12.00 Transfer zum Flughafen
14.50 Abflug Tromso
18.00 Frankfurt
Was die Camps dort oben betrifft gibt es ein extra Thema.
Die Direktflüge gibt es jeweils von Dienstag bis Dienstag oder Samstag bis Samstag wenn ihr eine Woche bleiben wollt.

Mittelnorwegen mit dem Flieger hab ich mir auch schon öfter durchgeplant, ist aber von der Reisezeit (Umstiege), Preise der Flüge, PKW-Leihgebühr (ganz selten wird ein Transfer wie im Norden angeboten), Erreichbarkeit vom Flughafen usw. komplett uninteressant für mich geworden.
Hinzu kommt auch noch die Bandbreite der Angelmöglichkeiten in Mittelnorwegen: Während im Norden drei Ruten mit überschaubarer Köderauswahl locker reichen stockt man für die Mitte meist erheblich auf. Schwer und tief auf Leng soll ja genauso wenig zu kurz kommen wie das Pollackangeln usw. da kann ich mir vorstellen das man vom Gepäck her auch schnell an die Grenzen stößt.

Danke dir für die Tipps!
Frankfurt ist von mir leider auch noch 2-3h entfernt (Ruhrgebiet). Da bin ich mit Flughafenhopping auch in 6h über DUS->OSL->TOS oben.
Leider waren aber bisher immer die Abflugzeiten doof, sodass man erst frühen Abend an der Anlage war. Vielleicht waren wir spät dran.

Was die Camps dort oben betrifft gibt es ein extra Thema.
Wo finde ich das Thema? Oder meintest du kein Thema im Forum?
Sommaroy hat uns ja gut gefallen mit der Anlage von KF, man fährt mit dem Auto vom Flughafen etwas länger, spart jedoch dann bei eig. jeder Ausfahrt Zeit.
 
Wie erwartet sind viele Ziele bereits ausgebucht.
Aktuell befindet sich für Mai ein Ziel in näherer Auswahl, namens Grytoy Havfiske.
Kennt das jemand und kann etwas dazu sagen?
Die Anreise scheint echt kurz zu sein, da ein Direktflug von Hamburg nach Evenes nur 3h dauert.

Vielleicht hat jemand Erfahrung in der Gegend.
Wie sind so die Fahrzeiten zu den Hotspots?
Wetteranfälligkeit und Ausfallsicherheit?

Danke für eure Infos. :wave:
 
Danke Herbert, wir haben bereits etwas gefunden.
Wir waren dann doch wieder zeitlich spät dran und inflexibler als gedacht. Somit ist es Anfang Mai und Sommaroy geworden.

@Blaufisch2004 hat ins Schwarze getroffen. 1x waren wir bereits dort
Hast du noch Tipps für uns? Wegen Wind waren wir Schwerpunktmäßig im flachen unterwegs.
 
Oben